Vorbereitung der 5. Hilfslieferung in die Ukraine

Heute, am Freitag, 6.5. wurden in den Kellerräumen des Altenpflegeheimes Ita von Toggenburg wiederum 8 Paletten und 8 Bigpacks mit Hilfsgütern für das Sozialzentrum in Boryslaw gepackt

Ukraine-Hilfe Stand 6. Mai 2022 - Vorbereitung der 5. Hilfslieferung am 13.5.2022 - über 70.000 Euro an Geldspenden sind mittlerweile eingegangen

Heute, am Freitag, 6.5. wurden in den Kellerräumen des Altenpflegeheimes Ita von Toggenburg wiederum 8 Paletten und 8 Bigpacks mit Hilfsgütern für das Sozialzentrum in Boryslaw gepackt. Zum einen waren noch Kleider und andere Sachspenden vom April übriggeblieben, zum anderen konnten entsprechend der Bedarfsliste aus Boryslaw Lebensmittel und Hygieneartikel eingekauft werden.

Mittlerweile sind mehr als 70.000 Euro an Geldspenden auf dem Konto der Katholischen Spitalstiftung Horb eingegangen, die es ermöglichen, bei allen Hilfslieferungen gezielt die benötigten Waren zuzukaufen und mitzuschicken. Anfang nächster Woche werden Paletten und Bigpacks von den Hausmeistern der Spitalstiftung zur Firma Volz ins Indusstriegebiet gebracht und dann mit dem LKW zu deren Zweigwerk in der Stadt Martin in der Slowakei gefahren. Am Freitag, 13.5. erfolgt dann der Weitertransport mit zwei kleinen LKWs zur polnisch-ukrainischen Grenze. Pfarrer Petro Pidlubnyi und sein Team sind informiert und werden die Waren im neutralen Grenzbereich abholen.

Im heutigen Telefonat zeigt sich Pfarrer Peter sehr erfreut und dankbar über die neue Lieferung, denn das Lager ist mittlerweile annähernd leer und täglich kommen 40 bis 50 Flüchtlinge und erbitten im Sozialzentrum Lebensmittel und Hygieneartikel.

Er berichtet auch von den hohen Preisen für Benzin und andere notwendige Güter. So kostet ein Liter Diesel auch in der Ukraine umgerechnet über 2 Euro. Der Monatsverdienst liegt aber oft nur wenig über 200 Euro.

Allen Spendern und Unterstützern unserer Hilfsaktion danken wir im Namen der Caritas Boryslaw und der vielen Menschen, die unsere Hilfe empfangen.